Hi, ich bin Yana

Wer ich bin

Hallo, ich bin Yana, geboren im Juni 2017 in Bulgarien. Maria hat uns als ganz junge Kitten von der Strasse geholt. Im Juni 2018 bin ich zusammen mit Sashko nach Deutschland gereist.
Sashko und ich sind als Kitten ganz schwer erkrankt an dieser echt fiesen Katzenseuche. Dank unserer Pflegemutti und einer Portion Glück haben wir es knapp überlebt. Wir beide haben eine leichte Ataxie behalten. Mir merkst Du die Ataxie gar nicht an, ich laufe, renne, tobe, kletter und spiele wie jede andere Mieze hier auf der Pflegestelle auch. Manchmal bin etwas unsicher, wenn ich irgendwo runterspringe, aber auch kein Grund zur Sorge, ich komme super zurecht. Schau Dir einfach meine Videos an.
Ich bin sehr gerne mit den anderen Katzen den ganzen Tag zusammen. Ich suche mir gerne jemand mit dem ich mal spielen kann, muss aber zugeben das ich dabei gerne übertreibe und die anderen dann eher weglaufen. Aber ich lerne jeden Tag dazu und es klappt immer besser. Nur wenn mir etwas nicht passt oder mir einer der Anderen zu aufdringlich wird obwohl ich gerade meine Ruhe haben will, dann weiss ich auch meine Pfoten zu benutzten. Ok, zugegeben manchmal kann ich auch etwas schlecht gelaunt sein. Meine Kumpels hier nehmen mir das nicht übel und lassen mich dann einfach in Ruhe.

Was ich suche

In meinem neuen Zuhause möchte ich nicht allein sein. Am liebsten wäre mir ein Kater Kumpel, nicht zu jung, nicht zu alt, mit dem ich gerne auch mal richtig wild spielen kann. Aber er muss auch akzeptieren können wenn ich meine Ruhe haben möchte und ich werde ihn natürlich auch seine „Privatsphäre“ akzeptieren. Freigang kommt für mich nicht in Frage, auch wenn Du mir meine Ataxie fast nicht anmerkst ist Freigang viel zu gefährlich für mich.
Ich brauche ein sicheres Zuhause mit möglichst viel Platz und am besten einen abgesicherten Garten, eine gesicherte Terrasse oder gesicherten Balkon.
Du brauchst wegen meinem Handicap Dir keine Sorgen zu machen oder Dein Zuhause extra absichern. Du musst für mich nichts besonderes machen, nur ein bißchen vorsichtig sein wo Du was hinstellt. Eine schmale Wandtreppe ohne Seitenschutz die auf den Schrank führt, ist für mich zu unsicher. Besser ein hoher Kratzbaum auf den ich leicht hochklettern kann.
Hunde sind kein Problem für mich.
Menschen mag ich sehr, besonders wenn sie Futter verteilen und mit mir schmusen. Mein neues Zuhause sollte nicht zu laut und hektisch sein. Viel Spiel und Spass und ganz viel schmusen sind ausdrücklich erwünscht 😊

Meine Geschichte

Ich bin wie so viele auch ein Straßenkind. Maria hat mich und Sashko 2017 sehr sehr krank auf der Straße gefunden und direkt in eine Tierklinik gebracht. Nur mit viel Einsatz, langer Behandlung und guter Pflege haben wir beide knapp überlebt. Sashko war viel schwerer erkrankt als ich, bei ihm war es wirklich knapp. Ich habe davon nur eine ganz leichte Ataxie behalten.
Da es wie immer in Bulgarien kaum Leute gibt die Katzen wie mir helfen, musste Maria mich mit Sashko die ganze Zeit bei einer Hoarderin unterbringen, bis wir im Juni endlich zusammen nach Deutschland reisen durften auf unsere neue Pflegestelle in Bergisch Gladbach bei Köln. Mir geht es hier richtig gut, ich genieße die vielen Festmahle, erkunde alles und schmuse so viel mit den Menschen hier wie ich kann. Besonders die Spielzeit im Garten jeden Tag liebe ich echt. Jetzt fehlt mir nur noch ein gutes, nettes, liebevolles Zuhause.

Hier noch ein paar bewegte Bilder von mir:
Video abspielen

Möchtest Du mich kennenlernen ?

Es gibt noch mehr Fotos von mir!

Tagebuch

07.09.18 Spielzeit mit Yana, das wird der Süßen nie langweilig, kleines Energiebündel 🙂

09.08.18 Gutes Wetter, Tür zum Garten ist auf. Yana rennt und flitzt im Garten mit den anderen Miezen.

03.07.18 Yana hat sich richtig gut eingelebt. Schmusen, gekrault werden, gutes Futtes (vor allem viel davon) und viel rumrennen.

22.06.18 Yana lebt sich langsam ein. Sie ist manchmal etwas schreckhaft. Ihr Vertrauen zu den Menschen auf der Pflegestelle wächst täglich.

04.06.18 Yana und Sashko sind vor Kurzem erst auf der Pflegestelle hier in Deutschland angekommen. Kraulen finden die Beiden super, sie sind allerdings noch sehr vorsichtig, was selbstverständlich völlig normal ist nach so einer langen Reise und der neuen Umgebung.

Email