Wiegen – Erkrankungen entdecken bevor es zu spät ist!

Mit regelmäßigem Wiegen behältst du die Gesundheit deiner Katze im Auge. Viele Katzenbesitzer wollen nur wissen, wie schwer ihre Mieze ist, um Medikamente richtig zu dosieren. Die Abnahme von Gewicht ist aber häufig der erste Hinweis für eine Krankheit! Wenn du deine Katze in bestimmten Abständen wiegst – am besten wöchentlich – hast du einen guten Überblick über ihr Wohlbefinden.
Du wirst schnell ein Gefühl dafür bekommen, wie der Normalzustand deiner Katze ist. Bei einigen schwankt das Gewicht, einige Katzen halten ihr Gewicht ziemlich genau. Je nach Größe der Katze ist eine Abweichung von 50g oder 150g zur Vorwoche normal. Wenn du allerdings über einen längeren Zeitraum eine Tendenz nach unten feststellst oder das Gewicht sich drastisch verringert, ist das meistens ein Zeichen. Kannst du die Schwankung erklären? Hatte die Katze zum Beispiel Stress? Ansonsten könnte sie ein gesundheitliches Problem haben, etwa Zahnschmerzen. Dann stellst du sie am besten einem Tierarzt vor.
Das Wiegen ist in der Regel ganz einfach. Es reicht eine normale Babywaage. Manchmal braucht es etwas Geduld, weil die Katze stillhalten muss, bis die Waage sich eingependelt hat. Einige Katzen sträuben sich. Andere finden es so toll, dass sie ständig schnurren, Köpfchen geben wollen und die Waage in Aufruhr halten. Falls die Mieze Angst vor der Waage hat, stell sie offen als Kuschelplatz hin, bis sie sich daran gewöhnt hat. Ansonsten hilft es einfach, zu üben. Sprich mit deiner Katze und lobe sie, wenn sie stillhält. Einige Kandidaten sind so begeistert von dem Zuspruch, wollen gefallen und wiegen sich sozusagen allein. Du stehst quasi nur als Assistent dabei und notierst die Zahl. Bei Katzen, die allzu begeistert sind und Köpfchen geben wollen, hilft oft, den Stift als „Zeigestock“ vor die Nase zu halten. Dann können sie kurz schnuppern und halten still. Vielleicht kann auch ein Leckerli auf der Waage für einen Moment der Ruhe sorgen.

Kennst Du Freunde, für die diese Infos hier auch nützlich wären!?
Dann teile diese Seite auf Facebook, Twitter, Google+, Tumblr oder sende Freunden einfach diese Seite per E-Mail:

Teile auf Facebook
Teile auf Twitter
Teile auf Google+
Teile auf Tumblr
Teile per E-Mail

Kennst Du Freunde, für die diese Infos hier auch nützlich wären!?
Dann teile diese Seite auf Facebook, Twitter, Google+, Tumblr oder sende Freunden einfach diese Seite per WhatsApp oder Telegram: