Transportboxen für Katzen

Für jede Katze sollte man jederzeit eine geeignete Transportbox zur Hand haben. Doch welche Transportbox ist die richtige für mich und meine Katze/n?

Anforderungen
Die Box sollte sicher, stabil, unkompliziert, schnell zu öffnen und leicht zu reinigen sein. Man sollte sie sicher im Auto befestigen können und die Box sollte eine ausreichende Größe haben.

Jetzt noch ein Handtuch oder ein Kuscheldeckchen in die Box und es kann losgehen.

Unsere Empfehlung
Plastikboxen mit Metallgitter und katzensicherem Verschluss, die groß genug sind, dass sich die Katze darin auch umdrehen und bequem darin sitzen kann.

Die schwarze Box ist die „A.U.T.O.“ Box von United Pets.

Plastik mit Metall hat sich bewährt, da es leicht zu reinigen, langlebig und stabil ist. Die meisten angebotenen Transportboxen sind deshalb aus diesen Materialien. Wichtig ist, dass das Gitter vorne möglichst stabil ist, am besten aus Metall. Kunststoff reißt gerne aus und die Klappe geht auf.
Die Verschlüsse der Tür sollten gesichert sein, damit Katze sie nicht aufmachen kann.

Weidenkörbe eignen sich nur für sehr friedliche Katzen. Unkooperative Exemplare möchten diese dann beim Tierarzt möglicherweise nicht verlassen und krallen sich im Rohrgeflecht fest.

Aber Achtung! Bitte immer darauf achten, dass das Gitter wirklich gut befestigt ist und die Katze sich nicht daran vorbeiquetschen kann, weil zu wenig oder zu lose Befestigungen verwendet wurden.

Als Schlafhöhlen für Zuhause sind sie allerdings recht beliebt.

Stofftaschen und textile Körbchentaschen.
Sicher auch nur für zahme Katzen zu empfehlen. Ängstliche Katzen können wenn sie Panik bekommen, mit der Tasche wie in einem Hamsterrad herumrennen.

Aber aufpassen! Wichtig ist eine gute Verarbeitung und eine Sicherung der Reißverschlüsse, damit die Katze sie nicht selbstständig öffnen kann. Man sollte darauf achten, dass die Tasche gut zu reinigen ist, falls es mal zu einem Malheur kommen sollte.

Transportboxen mit Deckel oben
Kann praktisch sein und ist für zahme, leichte Katzen sicher eine Möglichkeit.

Aber Achtung! Bitte immer genau nachschauen, dass der Deckel genau passend zugeklappt wird. Als Zweites die Verschlüsse prüfen, die müssen fest eingerastet sein. Sonst kann sie ganz schnell aufklappen und die Katze ist weg.

Bei schweren Katzen besteht das Risiko, dass die Plastik Tragegriffe ausreißen bzw. brechen. Bei dieser Box ist der Griff im Vergleich zu den anderen etwas dünner und nicht so fest verankert in der Halterung. Also am besten rechts und links unter der Box anfassen und nicht den Griff verwenden.

Kennst Du Freunde, für die diese Infos hier auch nützlich wären!?
Dann teile diese Seite auf Facebook, Twitter, Google+, Tumblr oder sende Freunden einfach diese Seite per E-Mail:

Share on facebook
Teile auf Facebook
Share on twitter
Teile auf Twitter
Share on google
Teile auf Google+
Share on tumblr
Teile auf Tumblr
Share on email
Teile per E-Mail

Kennst Du Freunde, für die diese Infos hier auch nützlich wären!?
Dann teile diese Seite auf Facebook, Twitter, Google+, Tumblr oder sende Freunden einfach diese Seite per WhatsApp oder Telegram:

Share on whatsapp
Share on telegram