Neue Kastrationen in Burgas Januar und Februar 2021

Update 03.03.21 Lili und Ihre ehrenamtlichen Helfer*innen waren fleißig. Sie haben noch einige weitere Miezen kastriert. Alles weibliche Katzen. Für die Tierschützer ist das eine riesen Hilfe, das sind alles Katzen aus Straßenkolonien, welche von den Tierschützern betreut und versorgt werden. 
Allein die Kastrationen im Januar und jetzt im Februar, bedeuten 52 bis 78 neugeborene Kitten weniger (4-6 Kitten pro Katze), die gerettet werden müssten oder ein schlimmes Schicksal erleiden auf den Straßen.
Das wäre ohne Eure Spenden nicht möglich gewesen. 

Wir haben Lili’s (Purr Paws Burgas) Profil erweitert um eine Übersicht aller Kastrationen mit aktuellem Stand wieviel Spenden den Helfern vor Ort gerade zur Verfügung steht. Die Übersicht wird von uns und Ralitsa (Purr Paws Burgas) ständig aktualisiert.
Einfach unten auf den Button „zurück zu Lili“ klicken, dort ist die Übersicht im neuen Abschnitt „Kastrationen in Burgas“. Wir möchten damit komplett transparent sein, jeder soll sehen können was mit seinen Spenden erreicht wird.
Das ist nur der erste Schritt, bald folgen noch größere Änderungen auf der Seite um Euch eine komplette Einsicht in alle Spenden und Hilfen zu geben, die wir von Euch bekommen und wie diese verwendet werden um den Tieren zu helfen.

Wie versprochen haben wir Eure Spenden für die Kastrationen an Lili (Purr Paws Burgas) weitergeleitet. Mit dem Geld konnte Lili die nächsten vier Katzen kastrieren lassen.
Da Lili so günstige Konditionen ausgehandelt hat ist noch Geld übrig und die nächsten Kastrationen folgen noch diesen Monat. 
Aufgrund des sehr kalten Wetters war es nicht möglich im Januar mehr zu kastrieren, das ist zu gefährlich die Katzen nach der Kastration bei tiefen Minusgraden wieder in Ihre Straßenkolonien zurück zu bringen. Jetzt wo die Temperatur wieder über Null steigt, können Lili und Ihre Helfer wieder Katzen fangen und kastrieren.
Alle vier Katzen sind weiblich. Im März/April hätten die Mädels schwanger werden können und im Mai/Juni müssten dann 4 bis 6 Kitten mehr, mit Ihrer Katzenmutti, ums Überleben kämpfen auf der Straße.

Wir haben bereits weiter Spenden für die Kastrationen von Euch erhalten und gesammelt. Ralitsa und Lili haben heute (16.02.21) geschrieben, das sieben weitere Katzen jetzt kastriert werden könnten. Wir werden heute die gesammelten Spenden auf das Konto von Purr Paws Burgas überweisen, dann kann Lili mit Ihren Helfern diese Woche noch beginnen, die Katzen zu fangen und zu kastrieren.