Hi, ich bin Violetta

Wer ich bin

Hi, ich bin Violetta. Ich wurde im September 2012 geboren, bin gechipt und kastriert , FeLV positiv und ich bin super unglücklich. Ich habe mein Zuhause verloren, das ist echt schlimm für mich. Ja, ich weiß, die Pflegestelle hier ist wirklich schön, alle Miezen sind nett zu mir, ich bin nett zu ihnen. Aber es ist kein Zuhause.
Ich hatte ein echt tolles Zuhause in Spanien bei einer wirklichen Katzenliebhaberin, dort habe ich mich sehr wohlgefühlt. Dann kam dieser verfluchte positive FeLV Test, ich konnte nicht bleiben. Es wäre viel zu gefährlich gewesen, dass ich die anderen Miezen dort anstecke.
Du siehst meinen traurigen Blick, meinen oft verschlafenen Ausdruck und denkst „hey, eine ganz ruhige faule Mieze“. Das stimmt, ich kann super entspannen und den halben Tag faul rumhängen. Bis ich Spielzeug in meine Pfoten bekomme, am besten eine Spielangel, dann gehst Du lieber in Deckung 😄.
Ich mag Menschen, wir werden gute Freunde und verbringen den Tag miteinander – ohne dass ich Dich gleich überall hin verfolge. Ich bin nicht übertrieben anhänglich. Mit mir spielen, hier und da mal ein Leckerchen und immer wieder eine Zweisamkeit mit Krauli, das wünsche ich mir so sehr.

Was ich suche

Ein schönes, nicht zu hektisches Zuhause in Wohnungshaltung. Ich mag die vernetzte Loggia auf der Pflegestelle hier sehr gerne, zumindest solange es warm ist. Ich würde mich sehr freuen, wenn in meinem neuen Zuhause auch ein gesicherter Balkon, Terrasse, oder zum Beispiel eine Loggia wäre.
Mir selbst ist es nicht so wichtig, ob ich als einzige Mieze bei Dir bin oder schon eine Katze oder ein Kater bei Dir lebt. Nette Gesellschaft würde ich bevorzugen, aber ich bin keine gute Spielkameradin. Ich bin immer freundlich, nur mit anderen Miezen spielen und toben ist nicht so meins. Wenn Du genug Zeit hast, mit mir zu spielen und mich zu kraulen, bin ich als Einzelkatze auch glücklich. Ein schönes Zuhause, wo sich jemand um mich kümmert, ist das allerwichtigste für mich. Und keine Sorge, ich will nicht den ganzen Tag Deine Aufmerksamkeit, ich ziehe mich auch mal gerne zurück und entspanne allein.

Meine Geschichte

Meine Geschichte ist etwas, naja, sagen wir mal außergewöhnlich. Ich komme ursprünglich aus Deutschland, genauer gesagt aus Bergisch Gladbach. Ich wurde von einer Züchterin an eine andere Züchterin verkauft. Die hat mich mit nach Spanien genommen.
Dort hatte ich ein richtiges Zuhause, wir Miezen lebten wie andere Katzen in einer Familie mit Menschen zusammen. Nach ein paar Jahren war es dann vorbei mit trächtig sein und Kitten großziehen. Meine Familie zog dann zurück nach Deutschland und dies war dann auch der Zeitpunkt, als ich von dort „gehen durfte“. Anders gesagt ich wurde abgeben.
Aber das stellte sich als gar nichts Schlimmes heraus. Ich zog in ein richtiges Zuhause, wo ich den ganzen Tag zusammen mit den ganzen anderen Miezen entspannen durfte, gutes Futter, Streicheinheiten, einfach mal faule Katze sein. Unsere Mutti kümmerte sich liebevoll den ganzen Tag um uns alle, mir ging es dort richtig gut, ich hatte ein tolles Zuhause.
Ein Jahr lang war meine Welt in Ordnung. Dann kam dieser blöde FeLV Test, und er war positiv. Ich konnte nicht bleiben, ich hätte andere Miezen anstecken können. Also nahmen mich die Menschen hier auf. Und hier heißt: Ich bin wieder zurück in Bergisch Gladbach.
Ich möchte nun endlich mein eigenes, endgültiges Zuhause, wo ich für immer bleiben kann.

Möchtest Du mich kennenlernen?

Es gibt noch mehr Fotos von mir!

Tagebuch

23.11.18 Rumliegen, drinnen oder auf der vernetzten Loggia, futtern und uns unglücklich anschauen, Violettas „Alltag“. Nur die Spielangel holt die Hübsche mal aus Ihrem Trott heraus. Leider haben wir einfach nicht die Zeit uns so um sie zu kümmern wie sie es in einem Zuhause erfahren würde. Sie braucht wirklich dringend ein Zuhause.

19.10.18 Mit einer Spielangel konnten wir Violetta mal ein grinsen entlocken, sie spielt.
Sie spielt nicht sehr lange, nicht so wie in Ihrem alten Zuhause, wo sie dann richtig den Turbo eingelegt hatte, eine kleine Verbesserung. Sie zeigt auch ganz klar dass sie es nicht mag wenn die anderen Miezen sie anspielen, sie ist dann null aggressiv, sie geht dann einfach weg.

06.10.18 Violetta ist immer noch sehr ruhig und macht einen traurigen Eindruck. Sie ist nicht mehr ängstlich aber wirkt immer noch extrem unglücklich. Kraulen und kurz knuddeln findet sie mittlerweile sehr gut und sie läuft nicht mehr vor uns weg.

03.10.18 Violetta ist jetzt eine Woche bei uns. Sie ist noch sehr zurückhaltend und extrem ruhig. Man merkt ihr an das sie ziemlich verstört ist das sie ihr Zuhause verloren hat. Sie wirkt sehr traurig.

Hilf uns für unsere Miezen ein Zuhause zu finden!
Teile diese Seite auf Facebook, Twitter, Google+, Tumblr oder sende Freunden einfach diese Seite per E-Mail:

Teile auf Facebook
Teile auf Twitter
Teile auf Google+
Teile auf Tumblr
Teile per E-Mail

Hilf uns für unsere Miezen ein Zuhause zu finden!
Teile diese Seite auf Facebook, Twitter, Google+, Tumblr oder sende Freunden einfach diese Seite per WhatsApp oder Telegram:

Wir vermitteln alle unsere Miezen bis maximal 100 km rund um Köln.
Aber warum eigentlich? Unsere Arbeit für unsere Vermittlungskatzen endet nicht mit der Vermittlung ins neue Zuhause. Wir stehen unseren Miezen und damit auch den Adoptanten ein Leben lang zur Seite bei allem, wo wir helfen können oder vielleicht sogar müssen. Wir haben durch unsere Arbeit natürlich selbst viel Erfahrung gesammelt mit Krankheiten, Verhalten, Futter, Streu, Balkon absichern … und allem, was sonst noch so zu einem Katzenleben dazu gehört. Damit stehen wir unseren Miezen und ihrer neuen Familie 24/7 zur Seite. Aber was nützt das ganze Wissen ohne Hilfe durch Fachtierärzte, Kliniken, Labore, Tierheilpraktiker, Tierphysiotherapeuten, Akkupunkteure… Die Liste ist wirklich lang. Wir haben in all den Jahren gute Kontakte zu all diesen Partnern und Freunden aufgebaut. Die Kontakte vermitteln wir Dir gerne weiter, damit Deine Katze auch im neuen Zuhause durch unser Netzwerk betreut wird. Kurz gesagt, wir helfen, betreuen, unterstützen Dich als Adoptant. Das können wir aber nur, wenn Du im Umkreis mit unserer ehemaligen Mieze lebst.